In der Gartenarchitektur haben begrünte Dachterassen eine lange Tradition. Diese geht auf die hängenden Gärten von Babylon zurück, die als Terassengärten in einer Dachkonstruktion über Gewölben aufgebaut wurden. Anschließend mit Bäumen bepflanzt, verhinderten sie ein Aufheizen sowie Überfluten der Gewölbe. Im Mittelalter und in der Neuzeit wurden Dachgärten auf herrschaftlichen Residenzen angelegt, seit dem 19. Jahrhundert schmücken begrünte Dächer auch die Häuser des einfachen Volkes.

Die Architektur der klassischen Moderne verschaffte dem Flachdach in den 50er und 60er Jahren des 20. Jahrhunderts eine Renaissance -und damit auch dem Dachgarten. Seitdem wird munter das eigene Dach bepflanzt, begrünt und gejätet.

Begrünte Dächer und Dachgärten verbessern den Wärmehaushalt eines Hauses zu jeder Jahreszeit. Im Sommer wirken sie wie Kühlzellen: Wenn sich die Hitze im städtischen Gemäuer sammeln will, wird das von den Pflanzen auf natürliche Art verhindert. So bleibt es einige Grad kühler, und zwar ohne stromfressende Klimaanlage. Im Winter dagegen isolieren die Pflanzen besser als mancher Dämmstoff.

Ein begrüntes Flachdach bietet viele Vorteile! Quelle: http://wickidach.ch/wp-content/uploads/2009/10/flachdach.jpg

Ein begrüntes Flachdach bietet viele Vorteile! Quelle: http://wickidach.ch/wp-content/uploads/2009/10/flachdach.jpg

Finanzieller Vorteil

Ebenfalls gesundheitlich wertvoll ist der Aspekt der Schalldämpfung. Kommt dieser beispielsweise von einer Straße, punktet das begrünte Dach gleich doppelt: Der (Fein-)staub wird gebunden und die Luft von Schadstoffen gefiltert. Zusätzlich bieten begrünte Dächer eine optimale Vorraussetzung für ein nachhaltiges Regenwassermanagement. Viele Gemeinde kommen den Hausbesitzern in dieser Hinsicht entgegen: Wessen Niederschläge aufgrund des begrünten Dachs nicht mehr sinnlos ins Abwasser fließen, erhält finanzielle Zuschüsse oder eine Verringerung der Abwassergebühren.

Ebenfalls erwähenswert: Ein begrüntes Dach verlängert auch die Lebensdauer einer Dachkonstruktion. De Pflanzen schützen das Dach vor Regen, Hagel, Schnee und UV-Bestrahlung.