Die Kollegen des Immobilienmagazins stellten heute die Smartphone-Videotürklingel DoorBird vor. Fazit des Immobilien Teams aus München: Smarthome wird immer smarter, i.e. intelligenter und immer vernetzter.

Die entscheidende Frage aus Sicht einer Hausverwaltung: Bringt das was für Wohnungseigentümer und Mieter? Oder ist das nur etwas für Eigentümer von Luxuswohnungen?

Der Vorteil einer Smartphone-Videotürklingel: Per Smartphone kann die gesamte Wohnung überwacht werden.

Smarthome

Smartphone-Videotürklingel

Ist man mal nicht zuhause, kann man Freunde über das Smartphone in Wohnung lassen (und zur Not auch überwachen, damit der Kühlschrank nicht leer gefuttert wird). Gerade für ältere Menschen erscheint der DoorBird perfekt, denn sie haben vom Sofa aus alles im Griff ohne aufstehen zu müssen. “Immer zuhause” verspricht der Anbieter aus Berlin und wenn es so einfach ist, die Spmartphone-Videotürklingel zu installieren, wie er ebenfalls verspricht, müsste das Produkt eigentlich der Renner werden. Aus Sicht einer Hausverwaltung, die die Einbruchstatistik der Stadt leider nur allzu gut kennt, eine Innovation auf die alle gewartet haben. Daumen hoch für die Smartphone-Videotürklingeln DoorBird.