Immobilienfirmen brauchen intelligenten Nachwuchs und das gilt nicht nur für die großen Konzerne der Branche. Auch oder gerade kleine Unternehmen brauchen Praktikanten und Akademiker.

Die „kleine“ Hausverwaltung schreckt aber Studenten eher ab, denn niemand erwartet, dass man in kleinen Firmen Praktikum machen kann.

Es gilt also für Hausverwaltungen sich von dem verstaubten Image, das ihnen meist zu Unrecht unterstellt wird, zu lösen und sich interessant für Studenten, Praktikanten und Hochschulabsolventen zu machen.

Areal 7 schickt dafür seinen Geschäftsführer ins Rennen:

Am Mittwoch, den 14. August leitet er in den Räumen der Akademie der media in der Tübingerstr. 12-14 in Stuttgart den Workshop Guerilla Bewerbung. Als Lehrbeauftragter hat er Erfahrungen mit Guerilla Vorlesungen im Schaufenster. Die Immobilienverwaltung schickt also ihren eigenen Guerillero in den Ring, um Kontakt zu studentischem Nachwuchs aufzunehmen.

Anhand zahlreicher Praxisbeispiele wird er erklären, was Guerilla Marketing ist (damit kennt er sich richtig gut aus…).

Praxisbeispiele stehen auch im Vordergrund, wenn es um die praktische Umsetzung einer Guerilla Bewerbung geht. Wann macht diese Bewerbungsform Sinn? Wer ist empfänglich für diese Art der Kommunikation? Wen vergrault man eher damit? UND: Passt das auch für eine Hausverwaltung?

Jeder Teilnehmer erhält am Ende des Guerilla Workshops das eBook Der CEO im Minenfeld oder: Warum Führungskräfte lernen müssen, die Bombe zu lieben (Social Reputation & Recruitment für Manager im #Neuland) als PDF-Datei.

Anmeldung auf der Seite der Akademie der media.

Und wenn es Schüler oder Studenten nicht schaffen, am 14. August um 15.00 Uhr nach Stuttgart zu kommen?

Voll Easy: Dann schreib eine Mail an die HAUSVERWALTUNG und wir schicken das PDF per Mail…

Schon cool, oder…??