Neue Arbeitsplätze entstehen vor allem in Metropolregionen oder im ländlichen Umfeld von Großstädten aber kaum in kleinen Dörfern. Immer mehr Menschen zieht es in Ballungszentren, wo das Internet schnell funktioniert und der nächste Kino nicht weit weg ist.

Durch mangelnde Arbeitsplätze bevorzugen vor allem junge Menschen das Stadtleben.

Rainer Sturm  / pixelio.de

Rainer Sturm / pixelio.de

Andere Gründe dafür sind aber auch

  • die bessere Infrastruktur
  • die längeren Öffnungszeiten
  • mehr Angebote für Familien und Studenten
  • gute Bus- und Bahnverbindungen

Immobilien auf dem Lande erleiden somit massive Wertverluste und verlieren an Bedeutung. Große und bekannte Firmen expandieren eher in die Nähe von größeren Städten.