Vor nicht ganz zwei Jahren wurde in Deutschland Inventur gemacht, es wurde gezählt, was das Zeug hielt und auch die Stuttgarter Hausverwaltungen durften endlose Bögen Papier ausfüllen, damit der Zensus 2011 zum Erfolg wurde…

Jetzt gibt es die ersten Ergebnisse, die wir natürlich sofort weitergeben wollen:

Genau 41.298.747 Wohnungen  gibt es in Deutschland, das sind ungefähr eine halbe Million mehr Wohnung als ursprünglich erwartet, dafür leben in Deutschland weniger Menschen als bisher angenommen: 80,2 Millionen. 42,6% der Deutschen leben im eigenen Heim, 52,6 Prozent der Wohnungen sind vermietet, nicht immer zu den besten Bedingungen, so leben ca. 330.000 Menschen ohne Bad und Toilette.

statistics-810024_1280

Jede 20. Wohnung steht im Übrigen leer, das entspricht einem Prozentsatz von 4,5%, hier sind die regionalen Unterschiede allerdings sehr deutlich, der höchste Leerstand ist in Sachsen zu verzeichnen, die geringsten Leerstände gibt es in den Ballungszentren und z. B. in Hamburg, eigentlich ein Ergebnis, dass alle schon irgendwie wussten…