Mieter müssen das Einbauen von Rauchmeldern durch den Vermieter dulden – auch wenn schon eigene Geräte installiert sind. Dies bestätigte der Bundesgerichtshof einem Vermieter aus Sachsen- Anhalt am 17.06.2015. Als dieser in seinen gesamten Wohnungsbestand einheitlich Rauchmelder installieren lassen wollte, weigerte sich eine Vermieterin. Sie hatte bereits selbst welche einbauen lassen. In der Begründung des BGH heißt es, dass das Einbauen von Rauchwarnmeldern „zu einer nachhaltigen Erhöhung des Gebrauchswerts und einer dauerhaften Verbesserung der allgemeinen Wohnverhältnisse im Sinne von § 555b Nr. 4 und 5 BGB führt“.

Zusätzlich erhöhe sich das gewährleistete Maß an Sicherheit, wenn alle Rauchmelder unter der Kontrolle des Vermieters stünden und gleichzeitig und regelmäßig gewartet würden.
(BGH, Urteil v. 17.6.2015, VIII ZR 216/14)

Rauchmelder retten Leben! Quelle: http://www.conrad.de/medias/global/ce/6000_6999/6400/6400/6403/640345_BB_00_FB.EPS_1000.jpg

Rauchmelder retten Leben! Quelle: http://www.conrad.de/medias/global/ce/6000_6999/6400/6400/6403/640345_BB_00_FB.EPS_1000.jpg

Rauchmelderpflicht auch in Baden-Württemberg

In Baden-Württemberg gilt ebenfalls eine Rauchmelderpflicht nach § 15 Abs. 7 der baden-württembergischen Landesbauordnung:
„Aufenthaltsräume, in denen bestimmungsgemäß Personen schlafen, sowie Rettungswege von solchen Aufenthaltsräumen in derselben Nutzungseinheit sind jeweils mit mindestens einem Rauchwarnmelder auszustatten. Die Rauchwarnmelder müssen so eingebaut oder angebracht werden, dass Brandrauch frühzeitig erkannt und gemeldet wird. Eigentümerinnen und Eigentümer bereits bestehender Gebäude sind verpflichtet, diese bis zum 31. Dezember 2014 entsprechend auszustatten. Die Sicherstellung der Betriebsbereitschaft obliegt den unmittelbaren Besitzern, es sei denn, der Eigentümer übernimmt die Verpflichtung selbst.“ Auch hier sind die Mieter dazu verpflichtet, den Einbau von Rauchmeldern durch den Vermieter zu dulden.

Jährlich sterben rund 400 Menschen in Deutschland bei Bränden. Die meisten davon in ihren eigenen 4 Wänden, aber nur 5% sterben tatsächlich an den Flammen. Die anderen 95%, die am Rauch erstickt sind, hätte man mit einem funktionierenden Rauchmelder rechtzeitig warnen und somit retten können. Wer in eine gescheite Rauchmelderanlage investiert, der tätigt auf keinen Fall eine Fehlinvestition!