Totgeglaubte leben länger heißt es. Nun sind wohl auch die totgeglaubten Nachtspeicheröfen dem politischen Tod von der Schippe gesprungen. Nach dem neuesten Entwurf der EnEV, sollen die jetzt noch als ineffizient und ökologisch bedenklichen Nachtspeicherheizungen nun doch nicht verboten werden. Begründung hierzu: Bis ca. 2020 sei der Anteil der erneuerbaren Energien doppelt so hoch wie bisher und die Nachtspeicheröfen müssten deshalb als Speicher für den Energieüberfluss herhalten.

Dr. Klaus-Uwe Gerhardt / pixelio.de

Die Energiespeicherung wird in den nächsten Jahren die Hauptproblematik bei der Energiewende sein, insofern könnte den eigentlich veralteten Nachtspeicheröfen nun doch noch eine tragende resp. speichernde Rolle zukommen.