Die Nomophobie Studie aus München bringt es an den Tag: Das Smartphone ist zentrales Themen in der Immobilien Branche. Schwerpunkte wie Smarthome oder Smartmeter sind in der Presse nicht nur durch das Engagement von Google und Apple extrem präsent. Das Smartphone als Türöffner in Hotels, als Termometer, als Rauchmelder, als Immobilien-Fernbedienung schlechthin, die Bandbreite der Verknüpfungen scheint unermesslich.

Auch im Sanitärbereich wird das Smartphone sicherlich bald großen Einfluss nehmen: Knapp 90 Prozent aller Befragten, so zeigt die Nomophobie Studie, nehmen ihr Smartphone mit auf die Toilette.

Befragt wurden 3.795 Smartphone User und die Ergebnisse sind beachtenswert: Man könnte ca. fünf Stunden mehr Lebenszeit pro Tag haben, wenn man das Smartphone ausschalten würde.

Wer Interesse an der Nomophbie Studie hat, kann sich gerne bei uns melden. Wer sich fragt, was Nomophobie bedeutet: No-mo-phobie = No mobile phone phobia = die Angst ohne Smartphone leben zu müssen…