Als Hausverwaltung in Stuttgart macht man sich natürlich auch Gedanken zum Thema Stadtentwicklung (ab dem 26.2. auch in unserem neuen Immobilienmagazin, aber das nur am Rande). Im Folgenden ein paar kurze Gedanken zu Stuttgarter Immobilienprojekten.

Dorotheen Quartier

Die Firma Breuninger (Achtung: den Breuninger Link NICHT klicken, der ist einfach zu schräg) plant, das Viertel am Karlsplatz im Zentrum der Innenstadt lebendig mit Cafes und Bars umzugestalten. Das Großprojekt soll mit hochwertigen Einzelhandels- und Gastronomieflächen, Büros und Wohnungen zwischem dem Marktplatz und dem Schlossplatz entstehen.

Nebenbei sind noch weitere 350 Tiefgaragen-Parkplätze geplant. Die Dauer der Bauarbeiten beträgt 3 Jahre und soll zeitnah begonnen werden.

Rosenstein

Die Stadtverwaltung Stuttgart sieht hier eine historische Chance, das verloren gegangene Areal als Teil der Innenstadt zu revitalisieren. Wenn der neue Bahnhof fertig erstellt ist, braucht die Bahn diese Flächen nicht mehr, darum hat die Stadt diese Fläche von der Bahn abgekauft.

stuttgart-61594_1280

Wo sich heute noch die Gleise des Hauptbahnhofs befinden, soll ab 2022 das neue Stadtviertel Rosenstein entstehen. Im Gegenzug wollen sie den Schlossgarten um 200.000 Quadratmeter erweitern.