8 von 10 Deutschen wünschen sich ein Eigenheim. Um sich für das Rentenalter abzusichern gibt es keine Option, die mehr Vorteile bietet als der Besitz eines eigenen Hauses.

Damit das alles glatt über die Bühne geht, sollten einige Punkte beachtet werden. Wir haben die wichtigsten zusammengestellt:

Viele Menschen träumen vom eigenen Haus

Viele Menschen träumen vom eigenen Haus

→ Prüfen Sie den Energieausweis, und zwar bevor Sie das Haus kaufen!

Ein Energieausweis funktioniert ähnlich wie die Umweltplakette beim Auto: er zeigt die energtetische Bewertung des Hauses auf, also den Energieverbrauch in kWh pro m². Zusätzlich findet sich noch eine farbliche Eingruppierung sowie weitere ergänzende Daten

→ Wie ist der Gesamtzustand von Haus, Garage und Garten? Wann wurde das Haus erbaut? Hier sollte man zb auf Risse oder feuchte Stellen im Mauerwerk oder lose Dachziegel achten.

→ Prüfen Sie die Fenster! Fühlen sich die Fenster kalt an, kann das ein Vermerk auf fehlende Isolierung sein. Bei undichten Fenstern hilft auch die beste Fassadenisolierung nichts! Ebenfalls sollte man ausprobieren, ob man auch bei geschlossenen Fenstern Straßenlärm o.a. hört.

→ Was für eine Heizung ist eingebaut, wie lange ist diese noch nutzbar und wie schlägt sie in der monatlichen Abrechnung zu Buche?

→ Wieviel Renovierungsarbeiten sind nötig? Renovierungen bedeuten zusätzliche Kosten, die meist höher ausfallen, als geplant.

→ Fragen Sie auch nach Kabel- und Internetanschluss. Ohne funktionierende Anschlüsse wird es in naher Zukunft unmöglich sein, ein Haus weiterzuverkaufen.